Diese Website verwendet Cookies und Drittinhalte

Auf unserer Website verwenden wir Cookies, die für die Darstellung der Website zwingend erforderlich sind. Mit Klick auf „Auswahl akzeptieren“ werden nur diese Cookies gesetzt. Andere Cookies und Inhalte von Drittanbietern (z.B. YouTube Videos oder Google Maps Karten), werden nur mit Ihrer Zustimmung durch Auswahl oder Klick auf „Alles akzeptieren“ gesetzt. Weitere Einzelheiten erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung, in der Sie Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen können.

Kontakt

FAQ

Häufig gestellte Fragen

 

Ja, wenn Ihre Bewerbung bei uns eingegangen ist, werden wir Sie zur nächsten Informationsveranstaltung einladen.

Ja, ab Ende Oktober finden regelmäßig monatliche Informationsveranstaltungen statt. Angepasst an den Pandemieverlauf werden diese in Präsenz oder online angeboten. Aktuelle Termine finden Sie auf unserer Themenseite.

Nein, Sie erhalten alle Informationen während der Informationsveranstaltung.

Im ersten Schritt senden Sie uns Ihre Bewerbung zu, danach laden wir Sie zu einem Informationsabend ein, an dem Sie einige wichtige Informationen zur Ausbildung, besonders aber zu unserem Schulalltag und dem spezifischen Profil unserer Schule bekommen. Anschließend vereinbaren wir bei Interesse einen persönlichen Gesprächstermin mit Ihnen.

Bewerber*innen mit Mittlerer Reife reichen ihr Abschlusszeugnis nach Erhalt im Juli nach und bewerben sich zunächst mit den letzten beiden erhaltenen Zeugnissen. Bewerber*innen, deren Zeugnis noch in der Zeugnisanerkennungsstelle liegt, können im Falle eines geplanten Ausbildungsbeginns an unserer Fachschule ein entsprechendes Schreiben der Schule bekommen, um die Anerkennung vor Ausbildungsbeginn gegebenenfalls zu beschleunigen.

Ja, zum Schulbeginn ist ein „Erweitertes polizeiliches Führungszeugnis“ mitzubringen, das nicht zu früh angefordert werden sollte, da es nur 3 Monate Gültigkeit hat. Am besten Ende August beantragen. Ein Begleitschreiben für den Antrag liegt Ihren Anmeldeunterlagen bei.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung für das nächste Schuljahr bis spätestens 31. Juli 2022 an uns.

Ja, bitte nutzen Sie verschiedene Wege, um mit den Kindergärten/Einrichtungen Kontakt aufzunehmen, z.B. per Mail oder per Telefon.

Die sozialpädagogischen Ausbildungsgänge (Erzieher*in, Kinderpfleger*in) sind in der Regel

  • förderungsfähig über einen Bildungsgutschein (z.B. durch das Jobcenter oder die Agentur für Arbeit)
  • förderungsfähig durch das Amt für Ausbildungsförderung (Aufstiegs-BAföG für Erzieher*innenausbildung, bzw. Schüler-BAföG für Kinderpflegeausbildung)
  • Weitere Informationen dazu und zur schulinternen Förderung finden Sie hier.

Bitte erkundigen Sie sich bei den entsprechenden Stellen. Sowohl unsere Fachschule für Sozialpädagogik, als auch unsere Berufsfachschule für Kinderpflege sind zertifiziert und staatlich anerkannt.

Ja, Sie benötigen einen Stempel der Schule sowie den Eintrag des Ausbildungsendes auf Ihrem Antrag. Vereinbaren Sie bitte telefonisch in der Verwaltung, wann Sie für diesen Stempel vorbeikommen.

Die schulische Ausbildung in Voll- und Teilzeit beginnt mit dem Ende der Baden-Württembergischen Sommerferien am ersten Schultag um 8:00 Uhr. Die praxisintegrierte Ausbildung beginnt mit Vertragsbeginn beim jeweiligen Träger, in der Regel zwei Praxiswochen vor Schulbeginn. Informationen zum Schulbeginn versenden wir per E-Mail direkt in der Woche vor Schulstart!

Die aktuellen Gehälter in öffentlichen Einrichtungen entnehmen Sie bitte der Gehaltstabelle für den öffentlichen Dienst (TVöD Sozial-und-Erziehungsdienst) unter: